Dixie-Kapelle Deutz

Am Samstag Abend war die Dixie-Kapelle Deutz im Ebel zu Gast.

Die Neuheimer Dixie-Kapelle Deutz von links: Leo Utiger, Hanspeter Signer, Otmar Steiner, Fritz Spillmann, Andy Hanselmann, Alex Döbeli und Joe Zürcher. (Stefan Kaiser)

Es begann alles im deutschen Rüdesheim. Fünf musikbegeisterte Neuheimer waren gemeinsam auf einer Reise der Blaskapelle und musizierten eines Abends im Garten eines Weinbauers. So entstand die Dixie-Kapelle Deutz. Auf die Idee des Namens kamen die Männer ganz einfach deswegen, weil hinter ihnen ein Deutz-Traktor parkiert hatte. Das war im Jahr 1983.

Heute – über 35 Jahre später – ist die Band um zwei Mitglieder gewachsen und noch kein bisschen leise. An rund 25 Auftritten pro Jahr begeistert sie Dixie-Fans und andere Musikliebhaber. Es gibt wohl kaum ein öffentliches Fest im Kanton Zug, an dem die Männer aus Neuheim und Umgebung noch nicht gespielt haben. Ihr 30-Jahr-Jubiläum feierte die Band am Neuheimer Dorfplatzfest am Sa. 17. August 2013.

Samstag 16. November

Beginn: 20 Uhr (bis ca. 23.30 Uhr)

Menu:

 Alpenkräuter Suppe
***
«Suure Mocke» mit
Kartoffelstock und Saisongemüse
***
Gebrannte Creme